Corlani

Bayern, Farbe: braun, Geburtsjahr: 2010, Stockmaß: 1,69 m

 

Station: Hengststation Holzeder, Malching

 

belegte Stute: Alissa Incipit

 

Cassini II Capitol I Capitano
Folia
Wisma Caletto II
Prisma
Cornancer Cornet Obolensky Clinton
Rabanna
Lady Lancer Lancer II
Panja
 

Springnachwuchshengst von hoher sportlicher Gesamtaussage, bestechend hinsichtlich seiner raumgreifenden Galoppade, ausstaffiert mit gewaltigem Springvermögen und bester Technik. Diese Attribute spielte er während der süddeutschen Hengsttage 2013 in München voll aus und bestätigte sie im 30-Tage-Test in Münster Handorf: Die springbetonte Endnote von 9,03 spricht für sich.

Der Vater Cassini II rangiert weit oben in der FN-Zuchtwertschätzung Springen. Schon mehrfach gelangen ihm Spitzenprodukte auf Fohlenschauen und Championaten, die neben brillanten Typwerten auch über ein erstaunliches Bewegungspotential verfügen. Bisher wurden 39 Söhne gekört; 99 Nachkommen waren in S-Springen platziert. Die Mutter Cornancer ist unter Marc Bauhofer selbst international erfolgreich in S-Springen. Der Muttervater Cornet Obolensky war 2. Reservesieger seines Körjahrgangs und stellte aus den ersten Jahrgängen über 50 gekörte Söhne. Darüber hinaus war er sportlich selbst hoch erfolgreich. Mit Marco Kutscher zählte er zum deutschen Olympiaaufgebot in Peking und ist gegenwärtig einer der prägenden Vererber der internationalen Springpferdezucht. Auch Urgroßvater Lancer III war mit Toni Hassmann schon in jungen Jahren internationaler S-Sieger. Auch die weiteren Generationen bringen über Palisander, Rinaldini, Steinadler und Remus II bedeutende Vererber westfälischer Provenienz.

Corlani vertritt die westfälische Stutenfamilie 226/Adria (v. Abendlicht-Schwarzwald-Fluggast-Homer-Herbert-Colenso), die neben zahlreichen Sportpferden bis Klasse S auch die gekörten Vollbrüder Giorgio (PB Hess., internat SPR erf. m. Lars Nieberg) und Gracioso (Ldb. Warendorf, Körsieger) hervorgebracht hat.