Nabab de Reve

Selle Francais, Farbe: braun, Geburtsjahr: 1990, Stockmaß: 1,75 m

 

Station: Hengststation Tivoli, Raalte NL

 

belegte Stute: Abendland

 
Quidam de Revel Jalisco B Alme Z
Tanagra
Dirka Nankin
Ondine de Baugy
Melodie En Fa Artichaut Pierreville
Jariose
Caravelle Bel Avenir
Univers
 

Ein enorm großrahmiger Hengst, der sich im hohen Alter noch als absoluter Leistungstyp darstellt. Bei seiner Größe ist ein harmonischer Rahmen, bei starkem Körperbau mit viel Substanz und aus-geprägten Gelenken gut zu erkennen. Der Hengst verfügt über einen korrekten Körper und über ein korrektes Fundament. Der Bewegungsablauf ist altersbedingt nicht mehr hinsichtlich der Schub- und Schwungentfaltung gerecht zu beurteilen. Aufgrund der beeindruckenden Eigenleistung läßt sich aber die große Sportlichkeit leicht ableiten. Einzigartig ist das ganz französisch geprägte Pedigree. Der Vater Quidam de Revel ist in Holstein gut bekannt und hat mit Nabab de Reve einen der ersten international erfolgreichen Söhne, die bereits ebenfalls über international erfolgreiche Nach-kommen verfügen, gestellt. In der Eigenleistung war Nabab de Reve unter dem Belgier Philippe Le Jeune zwischen 2000 und 2003 international hoch erfolgreich, u.a. im Mannschaftssieg in Aachen 2001. Auch seine Nachkommen sind auf höchstem Niveau erfolgreich. 19 seiner Kinder gehen auf internationalen Turnieren, wobei Nabab's Son unter Ludger Beerbaum zu den erfolgreichsten Nach-kommen gehört. Neun seiner gekörten Söhne sind ebenfalls im Sport hoch erfolgreich und unter-mauern das große Leistungspotential der Vererbung von Nabab de Reve, der auf der Mutterseite die bewährten Vollblüter Furioso xx, L'Avenir xx und Rantzau xx führt.